Armin Torbecke

Mediationsausbildung • Gewaltfreie Kommunikation • Trainings

5-teilige Fortbildung Gewaltfreie Kommunikation

5 Einheiten (Samstag/Sonntag) Februar bis Oktober 2016 in Hannover

-> Nächster Start im Februar 2017. Alle Infos in Kürze hier. Anmeldung dann sofort möglich.

In Kooperation mit:                                  

  
The Center for
Nonviolent Communication  
(CNVC)
 
 

Diese Seite als Faltblatt (pdf) zu Ausdrucken: hier

Das Fortbildungsangebot

In 5 Seminarblöcken, verteilt über 9 Monate, haben Sie die Möglichkeit, die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg in Theorie und Praxis zu lernen. Sie werden Sicherheit mit Haltung und Methodik der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) gewinnen und im Laufe der Fortbildung mehr und mehr in der Lage sein, diese flexibel und eigenständig zu nutzen – beruflich wie privat. Die Seminartermine finden im Rahmen einer festen Fortbildungsgruppe alle zwei Monate statt - jeweils Samstag (10 bis18 Uhr) und Sonntag (10 bis 14 Uhr).

Der Abstand zwischen den Seminaren ist hilfreich, da er Ihnen ermöglicht, Erfahrungen mit den erworbenen GFK-Kenntnissen zu sammeln. In den Seminaren werden diese dann reflektiert und erweitert. Die feste TeilnehmerInnen-Gruppe bildet hierzu einen sicheren und vertraulichen Rahmen.

Gewaltfreie Kommunikation

LehrerInnen, Sozialarbeiter- und PädagogInnen und Mitglieder von Teams, Projekten und Gruppen sind besonderen Herausforderungen ausgesetzt. Dabei geht es nicht nur um die Kommunikation mit Schülern, Jugendlichen, KollegInnen, Eltern oder Kunden in manchmal schwierigen Situationen, sondern auch darum, gut für sich selbst zu sorgen und die eigene Kraft und Ausrichtung zu bewahren. Die GFK kann hier einen wertvollen Beitrag leisten und noch mehr erfahrbar werden lassen, welch wertvolle und wunderbare Tätigkeit die pädagogische und/oder kooperative Arbeit mit Menschen darstellt.

Ziele und Anliegen der Fortbildung

  1. Die GFK verstehen und anwenden lernen 
  2. Gut für sich selbst sorgen (als LehrerIn, SozialpädagogIn, im Betrieb, in der Familie / Beziehung etc.)
  3. Bereicherung für den Umgang mit Kindern, Jugendlichen, SchülerInnen, MitarbeiterInnen, Eltern u.a.
  4. Zusammenarbeit mit KollegInnen
  5. Vermitteln der GFK im beruflichen Kontext

Inhalte im Überblick

Themen:

  • Grundlagen der GFK in Theorie und Praxis
  • Die vier Schritte: Beobachtungen, Gefühle, Bedürfnisse, Bitten
  • Selbst-/Fremdeinfühlung, Empathie in Konflikten 
  • Umgang mit Ärger und Wut und mit starken Emotionen
  • Zustimmung/Ablehnung (Nein sagen, Ja sagen)
  • Vorwürfe in hilfreichen Dialog wandeln
  • GFK mit inneren Stimmen, sich selbst unterstützen
  • Das eigene Kommunikations- und Konfliktverhalten reflektieren
  • Die verschiedenen Möglichkeiten eine Botschaft zu hören und sich selbst auszudrücken 
  • Eskalationsdynamiken und Konfliktverläufe
  • Einzelgespräche führen
  • Dankbarkeit und Wertschätzung
  • GFK mit Jugendlichen/SchülerInnen
  • Nutzen der Dancefloors (Bodenanker zur visuellen GFK-Anwendung)
  • Schönheit der Bedürfnisse (Dimensionen der Bedürfnisse)
  • GFK in der Klasse oder für KollegInnen vorstellen

Lernebenen

- Theorievorstellung
- Rollenspiele
- Kleingruppen
- Einzelarbeit
- Feedback
- Nutzen und Reflektieren eigener Erfahrungen
 

Die Fortbildung richtet sich an

- Lehrer und Lehrerinnen
- Personen in Teams, Gruppen und Organisationen
- SozialarbeiterInnen
- KindergärtnerInnen und ErzieherInnen
- PädagogInnen
- Personen, die an eigener Weiterentwicklung und guten Beziehungen interessiert sind
 

Die Termine

Tagungsort

Seminarhaus Rumannstraße, Rumannstr. 15, Hannover Innenstadt.

Das gemütliche und gut eingerichtete Seminarhaus ist zentral in der Innenstadt gelegen, nur 8 min. Fußweg vom Hauptbahnhof entfernt.

Der Gruppe stehen für die Fortbildungswochenenden Seminarräume, eine kleine Küche und ein kleiner Außenbereich zur Verfügung. Die Eilenriede (Grüngürtel) befindet sich in der Nähe.

Info-Abende

Dienstag 01.12.2015, 19.00 bis 20.30 Uhr
• Anmeldung: Gern telefonisch oder per Email, ist aber nicht erforderlich.
• Ort: Seminarhaus Rumannstraße (siehe oben)
Mittwoch 20.1.2016, 19.00 bis 20.30 Uh
• Anmeldung: Gern telefonisch oder per Email, ist aber nicht erforderlich.
• Ort: Seminarhaus Rumannstraße (siehe oben)

Infoabende sind natürlich keine Voraussetzung für die Teilnahme bzw. die Anmeldung. Ein Infoabend kann wahrgenommen werden, um bei Bedarf Fragen zu klären oder Kontakt aufzunehmen.

Seminartag

Einführung in Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation und Mediation
Übung und Theorie mit Armin Torbecke
Samstag 23.01.2016; 10 - 18 Uhr
• Ort: Hannover, Seminarraum der Kindertagesstätte St. Josefina (Caritas) Rumannstraße 17-19, Acht Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof.
• Anmeldung: Bis 20.01.2015
• Kosten: 60,-€
Diese Seminartag hat keine direkte Verbindung zur der 5-teiligen Fortbildung "Gewaltfreie Kommunikation", kann aber genutzt werden, um sich dem Thema anzunähern.

Zertifikat

Mit Ende der Fortbildung erhalten die TeilnehmerInnen ein Teilnahmezertifikat und eine Bescheinigung über die Ausbildungsinhalte.

Kosten für die Fortbildung

945,00 € - bei Anmeldung bis zum 24.12.2015 (Poststempel)
995,00 € - bei Anmeldung ab dem 25.12. 2015
(Endpreise, MwSt fällt nicht an)

Der Betrag kann als Einmalzahlung (bis Ende Februar) oder in neun Monatsraten zu je 105,00 € bzw. 111,00 € überwiesen werden (bitte ab Februar 2016 bis einschließlich Dezember 2016)

Ein Zuschuss bis 497,-€ ist ggf. über die Bildungspämie möglich. Weitere Informationen: www.bildungspraemie.info

Bankverbindung: Konflikttransformation, IBAN: DE85 2566 2540 0008 3380 01, BIC: GENODEF1STY, Volksbank Steyerberg

Unterkunft und Verpflegung

- Während der 5 Seminare in Hannover erfolgen Unterbringung und Verpflegung selbstorganisiert.

- Verschiedene Unterkünfte (für TeilnehmerInnen, die nicht zuhause oder privat übernachten) stehen in Seminarhausnähe zur Verfügung. Eine Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten sende ich den TeilnehmerInnen vor dem Fortbildungsstart zu.

- Einfache Unterkunftsmöglichkeiten bestehen auch im Seminarhaus Rumannstraße (Matratzen). Schalfsack oder Decke bitte selbst mitbringen. Die Kosten betragen 10,- € pro Nacht (bitte in bar vor Ort bezahlen)

Anmeldung für die Fortbildung

Anmeldung bitte so früh wie möglich (nur begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen).

Den Anmeldebogen finden Sie auf dieser Webseite zum Ausdrucken (im Kasten rechts unter Downloads) oder direkt hier

Dort finden Sie weitere ausführliche Informationen zur Fortbildung. Auf Anfrage sende ich Ihnen diese auch per Post.

Für ein kostenloses Informationstelefonat stehe ich gern zur Verfügung.

Armin Torbecke

Zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC), GFK-Praxis seit 13 Jahren; Anerkannter Mediator und Ausbilder für Mediation nach Standards des Bundesverbands für Mediation e.V. (BM); Heilpraktiker für Psychotherapie (HpG). 3-Jähriges AusbildungsCurriculum in Prozessorientierter Psychotherapie (POP), Fort- und Ausbildungsprogramme im Bereich Familien – und Systemischer Strukturaufstellung, Täter-Opfer-Ausgleich und Moderation. Leitung von zahlreichen Trainings zu Gewaltfreier Kommunikation an Schulen seit 2001: An Grundschulen, Haupt- und Realschulen, Gymnasien und Förderschulen, Freien Schulen und im Kindergarten an verschiedenen Orten in Deutschland. 2010-12 Lehrauftrag im Bereich GFK an der Universität Lüneburg.

Außerdem Angebote im Bildungs- und Sozialbereich unter anderem für die Uni Bremen, das Bildungsministerium Luxembourg, das Land NRW, UNESCO, FernUniversität Hagen, Familienhelfer im Landkreis Nienburg, Sozial- und Jugendämter.

Neben der Tätigkeit als Seminarleiter arbeite ich als Mediator und bin an der Entwicklung von Projekten und Netzwerken im sozialen Bereich beteiligt.

Mit meiner Partnerin und unserer Tochter wohne ich in Steyerberg (Siedlungsgemeinschaft Lebensgarten) zwischen Bremen und Hannover.

Mit meiner Arbeit als Seminarleiter erfülle ich mir u.a. das Bedürfnis, zu Verständigung in der Gesellschaft beizutragen.

Publikation zum Thema: Torbecke, Armin: „Das große Herz der Giraffe – Dokumentation eines einjährigen Schulprojekts zu Gewaltfreier Kommunikation“ (Beschreibung, Reflektion, Trainingsmaterialien, Fotos).

AnhangGröße
Faltblatt GFK-Grundlagenfortbildung.pdf291.26 KB
Anmeldeformular 5-teilige GFK-Grundlagenfortbildung.pdf24.34 KB
Ausschreibung 5-teilige GFK-Grundlagenfortbildung ab Febr.2016.pdf269.11 KB